Fehler F1

Heizspirale durchgebrannt

Wenn man schon mal über Defekte am Ofen redet…
Da freut sich der Töpfer, wenn am Temperaturregler „F1“ angezeigt wird. Das liegt meist an einer durchgebrannten Heizspirale im Brennofen. Der Zeitpunkt dafür ist nie passend. Aber Wenigstens haben war es kein Fehlbrand. Kann schon passieren, dass dann der Ofeninhalt auch hinüber ist.
Solange die entsprechende Heizspirale sonst noch halbwegs in Ordnung ist, wird das bei mir ganz kurz und schmerzlos repariert. Zumindest bei einem Toplader mit solch dünnen Heizwendeln. Neue Heizspiralen einbauen kostet etwas Geld, aber noch viel mehr Zeit. Wichtig ist, dass man die „Schlacke“ aus den Feuerleichtsteinen entfernt. In diesem Fall tat es echt weh, denn es entstand ein sehr großes Loch in der Ofenwandung. Ich habe es aus Mangel an Alternativen mit einer Brennhilfsdreieckleiste überbrückt. Die Spiralenden habe ich nur etwas gezerrt. Dann kann man sie wie auf dem Bild ersichtlich ineinander stecken. Durch die Dreikantleiste kann die Heizwendel während des brennens nicht nach unten wegbiegen. Ganz wichtig sind hier rechts und links die kleinen Kanthaldrahtstifte. Sie fixieren die Reparaturstelle.

Heizspirale geflickt
Nach dieser Billigreparatur schaltet man den Ofen zum „zusammenbacken“ kurz an. Wenn man den Ofendeckel minimal anhebt (sonst schaltet der Ofen ja nicht), kann man beobachten ob die Enden sich verbinden. Wenn nicht, gibt es an dieser Stelle ein starkes glühen. Wenn die Verbindung passt, kurz noch mit einem kleinen, feuchten Schwamm die Erhitzung prüfen. Wenn es zischt ist alles gut.
Man muss zukünftig solche Stellen vor jedem Brand gut beobachten. Man erkennt es farblich recht gut, wenn man nochmals neu verbinden muss. Die Heizwedel sehen dann dort auffällig dunkel aus. Die drei anderen reparierten Heizspiralen haben schon zig Brände so überstanden.
Aber mal schauen, was als nächstes kaputt geht? 🙁