IDEEfactory

Das Keramik-Werkstatt Tagebuch…

Steinmetz und Bildhauermeister Ilja Gräser

Geschrieben von Olaf am 23 August 2013Kommentare deaktiviert für Steinmetz und Bildhauermeister Ilja Gräser

Die Rubrik „Leute“ hat in letzter Zeit keine Einträge gehabt. Das lag weniger daran, das ich keine Leute kennen lernte. Vielmehr waren auf all den Märkten wo ich so unterwegs war, keine Handwerker vor denen ich wirklich den Hut ziehen sollte. Meist wird ja heute doch nur noch mit Kunsthandwerksartikeln aus Asien gehandelt.
In Heringsdorf aber stand dieses Jahr der Ilja Gräser aus Langenhagen. Der hatte einige seiner Bänke und Lampen dabei. Viel wichtiger noch: wir haben uns auf Anhieb gut verstanden. Drum mache ich hier mal etwas Werbung für ihn und seine Webseite www.steinkunst-graeser.de. Schaut mal vorbei bzw. bestellt doch dort gleich mal was. *grins*
Steinmetz

Altstadtfest Dresden 2013

Geschrieben von Olaf am 19 August 2013Kommentare deaktiviert für Altstadtfest Dresden 2013

Wenn ich völlig kaputt aus Dresden zurück bin, frage ich mich jedes mal – warum ich mir den Stress in DD zumute? Ist es das Geld wert? Klar, man kann einiges umsetzen. Der Preis ist aber wie immer hoch.
Ich sage euch mal wie mein Fest da abläuft: 5.30 Uhr aufstehen. 6.30Uhr Abfahrt nach DD. Dort aufbauen bis ca. 14 Uhr. Stand aufmachen. Verkauf bis 2 Uhr. Zumachen und bis 3 Uhr Besoffene vertreiben, welche dir den Stand anpinkeln wollen. Dann Schlaf, allerdings kommt 5.30Uhr die Stadtreinigung mit lärmenden Laubsaugern (auf auspusten gestellt) und geht gefühlte 3 mal damit um deinen Stand. Danach ist Lieferverkehr und die aufgehende Sonne lässt es im Stand zum schlafen zu heiß werden. 8 Uhr steht man dann gerädert auf. Bei McDonalds frühstücken und Katzenwäsche machen. Dann noch schnell frische Klamotten im Auto anziehen. 10 Uhr macht man den Stand auf und steht erneut bis 2 Uhr da. Um euch das rechnen zu sparen: das sind immer 16 Stunden am Stand! Dann der gewohnte Ablauf erneut. Zwei Nächte und nur 5h geschlafen… Der letzte Tag geht „zum Glück“ nur bis 22 Uhr. Dann noch 2h zusammenpacken. Heimfahren geht da nicht mehr. Zu kaputt… Und das alles zu einem astronomisch hohen Standgeld…
Ganz besonders krass und ärgerlich in diesem Jahr – die Knipser. Es ist eine Unsitte die um sich greift. Alles und jedes Stück von mir wird fotografiert. Wenn man wenigstens fragen würde…
Knipser kaufen grundsätzlich nichts. Sie müssen ihr per Telefonvertrag erworbenes Smartphone mit Inhalt füllen, um ihrer Umwelt zu zeigen, was sie sich alles nicht gekauft haben…. Im besten Fall baut dann die Volkshochschulgruppe in Kleinkleckersdorf meine Ideen nach. Oder gleich der Chinese. Nun – ich habe beschlossen, mich dagegen zu wehren. Habe die eine oder andere Idee, den Knipsern die Motive zu „verschönern“. Wartet mal ab…

ideefactory in Dresden

Vogelfutterstation

Geschrieben von Olaf am 14 August 2013Kommentare deaktiviert für Vogelfutterstation

Ich denke mal – das kein Vogel wirklich vor dieser Mietzekatze Angst hat. Und wenn in ihrem Schlund dann noch Futter liegt, sind Vogel und Katze beste Freunde. Diese Katzen sitzen friedlich auf ihrer Schaukel, welche man am besten an einem Baum befestigt. So kommen keine weiteren Katzen in die Quere. Hatte einige dieser Exemplare für die Sommertour hergestellt. Bei einer brach auf dem Transport ein Ohr ab. So wird auch bei mir im Garten künftig geschaukelt. Gekostet haben diese Keramiken 35,- Euro. Richtig gelesen – gekostet. Die Futterstationen sind verkauft und eine Neuauflage wird eine ganze Weile dauern… Aber lustig ist das schon – oder?
schaukelnde Katze als Futterhaus

Ostseetour 2013/3

Geschrieben von Olaf am 5 August 2013Kommentare deaktiviert für Ostseetour 2013/3

Und zum Abschluss noch die Kaisertage in Heringsdorf. Dieses mal auf einem neuen Standplatz. Fand ich sehr in Ordnung dort. Platz für die Gartenkeramik und Schatten. Das war beim Bilderbuchsommer 2013 auch dringend notwendig. Die Gesamtbilanz zur Sommertour stimmte dieses mal auch. Bei der großen Entfernung und den recht hohen Standgebühren ist das nicht selbstverständlich. Zudem sitzt auch bei Urlaubern nicht automatisch die Geldbörse locker. Man muss schon gute Ware anbieten, damit die Leute kaufen. Einige Händler waren nicht so zufrieden. Besonders wer ein sich nicht änderndes Warenangebot hat, bekommt hier an der Küste Pobleme. Letztenendes sind die Urlauber hier zum Großteil Wiederholungstäter. Sie machen jedes Jahr hier Ferien. Wenn man denen Jahr für Jahr den gleichen Stand (Ware) vorsetzt, geht der Umsatz merklich zurück. Meine Ideen haben voll gezündet. Natürlich kann ich hier nicht sagen – was ich gut verkauft habe. Zu viele Trittbrettfahrer lesen mit…
Heringsdorf 2013

Ostseetour 2013/2

Geschrieben von Olaf am 27 Juli 2013Kommentare deaktiviert für Ostseetour 2013/2

Zweite Station war Ahlbeck auf der Tour. Wie immer – unter den Linden. Doch ohne Regen ist das eine sehr schmutzige Sache. Von den Lindenbäumen tropft es klebrige Blattlausschei*e. Alles was nicht unterm Schirm stand, wurde eingesaut. Mal vom Schirm ganz zu schweigen. Aber seine helle Farbe hat mein Schirm hier bereits vor drei Jahren verloren…
Die Standnachbarn wie immer hier – eine Imkerei und ein Stand mit Glastieren. Wie in den letzten Jahren auch, macht zeitgleich eine befreundete Familie aus der Nachbarschaft hier Urlaub. Das sorgt für Kurzweil und es gibt jemanden, der ab und an ein frisches Bier vorbei bringt. Schöner Markt.
Marktstände unter Lindenbäumen

Ostseetour 2013/1

Geschrieben von Olaf am 23 Juli 2013Kommentare deaktiviert für Ostseetour 2013/1

Endlich wieder Seeluft. Und das Wetter war perfekt. Zumindest für Urlauber. Zum verkaufen wünscht man sich dann doch hier und da nen Schauer. Gleich auf dem ersten Markt, konnte man hinter dem Stand das Meer sehen. Dann fällt die Alltagshektik langsam ab. Finde ich immer wieder Klasse. In den nächsten Tagen berichte ich von den anderen Ostseestationen meiner Tour 2013.
ideefactory an der Ostsee

Rakufische

Geschrieben von Olaf am 17 Juli 2013Kommentare deaktiviert für Rakufische

Fische eignen sich ja besonders gut für einen Rakubrand. Sie müssen nicht dicht gebrannt sein und metallische Schimmer passen ganz gut daran. Bitte entschuldigt, das ich die Keramiken heute mal nicht erst aufwendig in Szene gesetzt habe. Es werden noch einige weitere Rakubrände folgen. Es ist erstmal nur der Beweis, das mein Gasbetonofen wirklich funktioniert.
Fische Raku gebrannt

Rakuofen aus Gasbeton

Geschrieben von Olaf am 16 Juli 2013Kommentare deaktiviert für Rakuofen aus Gasbeton

Ich habe endlich mal wieder einen „billigen“ Rakuofen gebaut. Neulich waren Gasbetonsteine im Angebot und da habe ich gleich zugeschlagen. 13 Stück braucht man dafür. Man kann auf dem Bild auch halbwegs sehen, wie die Steine gesetzt werden. Wenn der Ofen ein paar Brände hinter sich hat, werde ich mal ausführlicher dazu berichten. Vom letzten Ofen dieser Bauart habe ich zum Beispiel gelernt, dass ein Abflamm-Brenner wohl zu wenig ist. Deshalb betreibe ich diesen Ofen nun mit zwei Hitzequellen. Der erste Brand ging recht flott, obwohl der meist etwas länger dauert. Das Wasser vom Schutzanstrich (Tonschlicker) muss erst verdampfen… Jedenfalls bin ich mit dem Brennergebniss recht zufrieden.
Rakuofen aus Gasbetonsteinen

Konformittserklerung

Konformittserklrung
Konformittserklrung

Counter

Besucher gesamt: 413.304
Besucher heute: 31
Besucher gestern: 39
Max. Besucher pro Tag: 2.091
Seitenaufrufe gesamt: 4.954.676
Seitenaufrufe heute: 481
Seitenaufrufe pro Tag: 1.254,37
Max. Seitenaufrufe pro Tag: 18.351
Datum max. Seitenaufrufe pro Tag: 26.08.2015
Seitenaufrufe diese Seite: 5.629
Seitenaufrufe pro Besucher: 12,61
JavaScript aktiviert: 57.46%
counter   Statistiken
Dieser Counter ist seit Feb. 2007 eingebaut.

Photos

elbhangfest6elbhangfest7elbhangfest5elbhangfest8elbhangfest1elbhangfest3elbhangfest2elbhangfest4kornelimuenster5kornelimuenster4kornelimuenster1kornelimuenster3kornelimuenster2Töpfermarkt Gera 2010 (1)Töpfermarkt Gera 2010 (2)Töpfermarkt Gera 2010 (3)Töpfermarkt Gera 2010 (4)Töpfermarkt Gera 2010 (5)Garten & Natur 2010 (5)Garten & Natur 2010 (6)