IDEEfactory

Das Keramik-Werkstatt Tagebuch…

Archiv der ‘Alltag’ Kategorie

Fortsetzung Blog

Geschrieben von Olaf am 15 Oktober 2017

Mal wegen verschiedener Anfragen – hier eine Meldung zur Webseite. Ich werde sicher ab 2018 den Blog weiter führen. Neben dem Seitendesign wird es sicher auch etwas andere Themenschwerpunkte geben. Bleibt bitte neugierig!

Neubewertung

Geschrieben von Olaf am 11 Mai 2017

Ihr seht ja selber, das ich 2017 nichts mehr hier schreibe. Nach 15 Jahren wird es nun eine große Pause geben. Das Leben, Ansichten und Rahmenbedingungen ändern sich. Und ab und an muss man sich neu orientieren. Sachen die man gut fand und hinter denen man stand, findet man halt nicht mehr gut. Das betrifft eben auch meine Sicht auf das Internet. Da ist ideefactory.de ja direkt betroffen.
Ich möchte keine Keramiken versenden, weil die Mehrarbeit und die Kosten jeglichen Gewinn schmelzen lässt. Zudem habe ich keine Lust, irgendwann Kleinstbeträgen hinterher zu rennen. Meine hier gezeigten Ideen würden nur weiter kopiert, sobald man sie sieht. Zum Beispiel ist Pinterest voller Fotos von hier. Auf dem Markt selber ist ein Großteil der Bevölkerung dennoch zu dumm, um Handarbeit von Handelsware zu unterscheiden. Wenn man über Märkte schreibt, fühlen sich entweder Mitbewerber angezogen, oder schlecht bewertete Veranstalter auf den Schlips getreten. Beides nicht gut. Manch Veranstalter war mit dieser Seite sogar überfordert (na einfach auf „Keramik“ klicken, um für Bewerbungen die Produkte anzuzeigen war zu viel verlangt). Viele Gründe gegen eine solche Weiterführung. Es bleibt also kaum Inhalt übrig.
So wird wohl ideefactory.de einen neuen Weg gehen müssen. Da bin ich noch am überlegen, in welcher Form? Ob ich ein Forum integriere und mich da über Keramikherstellung austausche? Videos einstelle von Fertigungsprozessen? Oder weite ich ideefactory auf andere Themen aus?
Sämtliche Verlinkungen sollen weg (also klickt nochmal kräftig), ein neues Design kann auch nicht schaden.
Ich hoffe ihr könnt das halbwegs verstehen? Das Internet hat eben auch Schattenseiten. Ich erkenne, bewerte neu und muss handeln.
P.S. Neues Handy, neue Nummer, kein Whatsapp & Co. mehr (Neubewertung *lol*) – schickt also eine Mail oder ruft auf FN an, um die geänderten Kontaktmöglickeiten zu erfahren.

2017

Geschrieben von Olaf am 11 Januar 2017

Nein – ich habe meinen Blog noch nicht geschlossen. Und wer mit mobilen Gerät hier vorbeischaut, sieht – das ich sogar etwas am aussehen der Seite auf Handy oder Tablet geändert habe. Allerdings muss ich zugeben, dass ich eine Seitenschließung durchaus ins Auge fasse. Momentan überwiegen die Gründe, das hier einzustellen. Produkte die neu sind, oder sich gut verkaufen, stelle ich schon länger nicht mehr hier zur Schau. Es dient ja nur als Ideenpool für die Konkurrenz (Grüße zB. nach Bad Kissingen). Schreibt man seine Markttermine, lockt man dort auch die Mitbewerber hin. Geneigten Gaunern sagt man nebenbei noch, wann man nicht daheim ist. Sagt man hier das Geschäft läuft gut, interessiert es das Finanzamt. Schreibt man über eine Pleite, verliert man bei Banken die Kreditwürdigkeit. Geht es dir schlecht, horchen die Bots von Versicherungen auf. Egal wie man es dreht, es bringt keine Vorteile. Andererseits weiß man nicht, ob man später doch noch mal eine Webseite zu Vertriebszwecken braucht? Das Marktgeschäft hängt am seidenen Faden. Nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt, brach bei vielen Kollegen das Geschäft um ca. 70% ein…
Wo geht die Reise 2017 also hin? Die Werkstatt habe ich aufgeräumt. Die Bewerbungen für Märkte gemacht. Jetzt starte ich mit der Produktion. Wirklich tolle Ideen warten auf Umsetzung. Mal schauen, ob ich zB solche schräge Becher in Serie hinbekomme? Gar nicht so einfach. Gerade Becher sind mittlerweile einfacher. *lol*
schräger Becher

unterzügig

Geschrieben von Olaf am 21 August 2015

Mal wieder ein neues Spielzeug für den Töpfer. Man nehme ein Metallfass und einige Ofenrohrsegmente und schon hat man einen unterzügigen Ofen. Ob der Schornstein wirklich so lang sein muss, wird sich noch zeigen. Beim Brand wird die Tonne dann mit Holz, Stroh, Sägespänen oder ähnlichem befüllt. Die Keramikstücken kommen dazwischen. Die Farbgebung ensteht durch Zugabe diverser Chemikalien wie Salz, Eisenvitriol, Eisenchlorid. Aber auch Bananenschalen, Gräser, Blätter, Nussschalen können genutzt werden. Ich muss selber erstmal einige Pötte drehen, damit der erste Tonnebrand stattfinden kann. Das wird interessant…
unterzügiger Tonnenofen

2015 – alles im Eimer?

Geschrieben von Olaf am 9 Februar 2015

Habe mich lange nicht mehr gemeldet. Aber keine Sorge, die ideefactory gibt es noch. Die Überschrift könnte zwar anderes vermuten lassen, doch es geht schlichtweg nur um einen Eimer. Bin gerade am Gipsformen herstellen. Und da macht sich so ein im Internet erhältlicher Gummieimer ganz gut für. War einfach zu aufwendig, den Gips im Baueimer anzurühren. Zumindest das säubern vom Behälter… Die Gipsformen brauche ich für die verschiedensten Projekte. Genaues möchte ich da noch nicht dazu sagen.
Das Jahr 2015 habe ich recht ruhig begonnen und viel im Weihnachtsstress liegen gebliebenes erledigt. Jetzt muss ich wieder in die Gänge kommen. Nebenbei läuft noch der Bewerbungsvorgang für die diesjährigen Märkte. Hoffe es kommen neue interessante Orte hinzu.
Gummieimer zum Gips anrühren

Konformitätserklärung…

Geschrieben von Olaf am 30 Oktober 2014

Und irgendwann und wo steht dann das Ordnungsamt an deinem Stand und will wissen, ob denn die Glasuren nicht die Hälfte deiner Kundschaft ausrottet… Dafür braucht sie eine sog. Konformitätserklärung über die Unbedenklichkeit meiner Glasuren (wenn sie mit Lebensmitteln in Kontakt treten). Es gibt da: Bedarfsgegenständeverordnung (BedGgstV), Lebensmittel-, Bedarfsgegenstände- und Futtermittelgesetzbuch (Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch – LFGB) und die VO (EG) Nr. 1935/2004 (EU-Rahmenverordnung Bedarfsgegenstände) über Materialien und Gegenstände, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen.
Also habe ich meine Glasuren prüfen lassen, damit das das Amt auch schriftlich hat. Fragt nicht, was das kostet. Müsste eigentlich nun ein Jahr lang jede Tasse einen Euro teurer machen, damit ich dieses Geld wieder herein bekomme.
Nach § 10 Abs.2 i.V.m Abs. 1a Satz 1 BedGgstV dürfen Lebensmittelbedarfsgegenstände aus Keramik, die noch nicht mit Lebensmitteln in Berührung gekommen sind, nur in Verkehr gebracht werden, wenn der Hersteller eine schriftliche Konformitätserklärung bereitstellt. Vergiften werde ich euch also nicht. Tja – und hier sind meine Testergebnisse:
Konformitätsbescheinigung
In den kommenden Tagen werde ich das nochmal größer und somit lesbarer unten links auf der Seite einfügen.

2014

Geschrieben von Olaf am 2 Januar 2014

Und plötzlich ist es da – das Jahr 2014. Was wird also neu bei ideefactory? Erstmal wird es auf dieser Webseite die Rubrik Tour nicht mehr in der gewohnten Form geben. Trotz Wachhund und Hauswächter muss man ja nicht der ganzen Welt mitteilen, wann man zu Hause oder nicht ist. Die meisten Einbrüche heutzutage werden (angeblich) über facebook und Web abgesichert. Zudem brauche ich auf meinen Märkten nicht zusätzlich Keramiker, welche von meinem „Umsatzkuchen“ auch etwas abbekommen möchten. Auch fühlen sich oftmals Veranstalter auf den Schlips getreten, wenn ich offen mein Feedback zu ihren Veranstaltungen gebe. Meine onTour Einträge hier werden dann eher so nach dem Motto: „neulich auf dem Markt…“ lauten und ohne Ortsangabe sein. Die Vorteile dieser Einträge für mich tendieren in Richtung 0%.
Dann habe ich eine weitere Entscheidung getroffen, welche wohl noch weitreichender ist…
neuesJahr

Ich werde ab sofort NICHTS mehr auf Kundenwunsch anfertigen. Diese Aufträge haben mich in letzter Zeit definitiv Nerven, Kraft, Geld und Lebensqualität gekostet. Wenn man sich selbstständig macht, so hat man ja auch bestimmte Vorstellungen. Das ist bei mir nicht anders. Es hat sich herausgestellt, das die Aufträge zu allererst mein komplettes Zeitmanagement auf den Kopf stellen. Und wenn ich dann auch noch vorsichtshalber mehr vom gewünschten Artikel fertige, so erweist sich das meist als Ladenhüter. Das war so nicht mein Plan. Streß mit Terminen, Meinungen, Geschmäckern – das brauche ich nicht! Ich möchte herstellen, das zum Kauf anbieten und wem es gefällt – der kauft. Fertig ist mein Geschäftsprinzip! Das heißt also – wenn ich etwas hier vorrätig habe, kann man weiter über eMail bei mir Sachen kaufen. Wenn etwas nicht vorrätig ist, entscheide aber nur noch ich – ob und wann diese Dinge wieder hier erhältlich sind.
Kennt ihr den Telefonstreich von Paul Panzer mit Herrn Szabo? Googelt mal danach. Bei mir also keine Rudi Völler Büste, keine Kätzchen und kein Geißbock aus Titan mehr!

Denkt jetzt nicht – der Typ spinnt doch und er braucht keine Kohle! Es ist für mich einfach ein Stück Lebensqualität, die ich mir zurück gebe. Ich könnte sicher ohne Probleme jeden Monat 1000,-€ mehr umsetzen. Doch was bleiben von diesen 12.000,- im Jahr? 1200,- gehen für Material drauf. 1300,- würde mich die KK mehr kosten. Ich bräuchte mindestens 6 Märkte mit 2000,- Umsatz, um die Ware los zu werden (findet die erstmal). Wenn Wetter und Co mitspielen, heißt das bei mir = 18 Tage Arbeit am Marktstand zum verkaufen und um die 2000,- Kosten für Standgeld und Sprit. Plötzlich komme ich in die Mehrwertsteuer, was mich zusätzlich um die 5000,- im Jahr kostet. Das mehr verdiente Geld wäre zum Großteil einfach weg… Und das für ungefähr 12 Wochen harte Arbeitszeit… Diese Zeit investiere ich lieber in mein Grundstück und in Keramik deren Herstellung mir nach wie vor Freude bereitet.

Ich gab im letzten Jahr um die 2000 Visitenkarten heraus. Die Kunden kaufen dann nicht am Stand, sondern wollen alles per Web ordern. Behaupten sie zumindest… Von den 2000 Visitenkartenmitnehmern melden sich 20. Uninteressant… Ich kann genau abschätzen, was ich auf welchen Markt mitnehmen muss, um auf mein Geld zu kommen. Und oftmals läuft es noch besser. So mancher Kunde auf dem Weihnachtsmarkt hat sich dumm umgesehen, wenn er plötzlich feststellen durfte, das manch Artikel bei mir ausverkauft war. Ich denke das gibt manchem Produkt etwas mehr Wert und hoffentlich mehr Wertschätzung von der Kundschaft. Ich kann eben nicht schnell eine Palette voll nachbestellen.

Ab sofort also bis auf interessante Projekte die mich reizen: hier nicht mehr.

Dennoch führe ich diese Seite weiter. Internetverkauf war ohnehin nie ein fester Faktor in meinen Einnahmen und diese Seite kein Verkaufsinstrument. Es macht mir Spaß, hier zu schreiben und zusätzliche Infos, zu meiner Arbeit zu liefern.

zwischen den Festen

Geschrieben von Olaf am 31 Dezember 2013

Nach Weihnachten möchte man ja eigentlich etwas die Füße hoch legen. So richtig gelingt das aber nie. Es gibt so viele Dinge, welche noch zu erledigen sind. Erstmal musste die Werkstatt aufgeräumt werden. Platz für neue Ideen und Projekte. Es ist aber auch eine Art von Inventur. Was ist vorhanden an Material, Werkzeug und Zubehör? Was liegt wo? Und natürlich wird die Werkstatt auch praktischer gemacht, wie mit diesen zwei merkwürdigen Kleiderhaken von IKEA. Und dann kommt der Rutsch in das Jahr 2014 – für welches ich meinen Lesern alles Gute wünsche.
Im neuen Jahr wird es einige Veränderungen auf dieser Seite und auch in meiner „Firmenpolitik“ geben. Doch das gebe ich erst im nächsten Bericht bekannt.
Kleiderhaken

Konformittserklerung

Konformittserklrung
Konformittserklrung

Counter

Besucher gesamt: 413.249
Besucher heute: 15
Besucher gestern: 37
Max. Besucher pro Tag: 2.091
Seitenaufrufe gesamt: 4.953.940
Seitenaufrufe heute: 223
Seitenaufrufe pro Tag: 1.254,68
Max. Seitenaufrufe pro Tag: 18.351
Datum max. Seitenaufrufe pro Tag: 26.08.2015
Seitenaufrufe diese Seite: 14.344
Seitenaufrufe pro Besucher: 12,61
JavaScript aktiviert: 57.46%
counter   Statistiken
Dieser Counter ist seit Feb. 2007 eingebaut.

Photos

elbhangfest6elbhangfest7elbhangfest5elbhangfest8elbhangfest1elbhangfest3elbhangfest2elbhangfest4kornelimuenster5kornelimuenster4kornelimuenster1kornelimuenster3kornelimuenster2Töpfermarkt Gera 2010 (1)Töpfermarkt Gera 2010 (2)Töpfermarkt Gera 2010 (3)Töpfermarkt Gera 2010 (4)Töpfermarkt Gera 2010 (5)Garten & Natur 2010 (5)Garten & Natur 2010 (6)